Zum Inhalt springen

Auf einen Blick

Schloß Augustusburg

Schloss 1 09573 Augustusburg Tel.: +49 (0) 37291 / 38 00 Fax: +49 (0) 37291 / 38024 E-Mail: service@die-sehenswerten-drei.de GPS-Koordinaten: N 50°48.730 E 013° 06.040

Burg Scharfenstein

Schlossberg 1 09430 Drebach / OT Scharfenstein Tel.: +49 (0) 37291 / 38 00 Fax: +49 (0) 37291 / 38024 E-Mail: service@die-sehenswerten-drei.de GPS-Koordinaten: N 50°48.730 E 013° 06.040

Schloß & Park Lichtenwalde

Schlossallee 1 09577 Niederwiesa / OT Lichtenwalde Tel.: +49 (0) 37291 / 38 00 Fax: +49 (0) 37291 / 38024 E-Mail: service@die-sehenswerten-drei.de GPS-Koordinaten: N 50° 52.968 E 013° 00.372

Hinweis

Google Maps verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf den folgenden Button klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu und Sie können wie gewohnt, die Karte nutzen.

Große Karte

Schloß Augustusburg

Täglich geöffnet

April-Oktober 10:00 Uhr, letzter Einlass 17:00 Uhr
November-März 10:00 Uhr, letzter Einlass 16:00 Uhr
06.12. + 24.12. geschlossen
30.12. geöffnet
31.12. bis 14 Uhr geöffnet
01.01. ab 11:00 Uhr geöffnet

Hinweis: Die Museen schließen 1 Stunde nach dem letzten Einlass. Wir empfehlen mindestens 2 Stunden für Ihren Besuch einzuplanen.

Burg Scharfenstein

Dienstag bis Sonntag geöffnet. Montags auch in den Ferien und an den Feiertagen geöffnet.

April-Oktober (Dienstag - Sonntag) 10:00 Uhr, letzter Einlass 17:00 Uhr
November-März (Dienstag - Sonntag) 10:00 Uhr, letzter Einlass 16:00 Uhr

Hinweis: Die Museen schließen 1 Stunde nach dem letzten Einlass. Wir empfehlen mindestens 1 Stunde für Ihren Besuch einzuplanen.

Mittelalter-Dorf 2022

15.05.
11.09.
31.10.

Schloß & Park Lichtenwalde

Dienstag bis Sonntag geöffnet. Montags auch in den Ferien und an den Feiertagen geöffnet.

April-Oktober (Dienstag-Sonntag) 10:00 Uhr, letzter Einlass 17:00 Uhr
November-März (Dienstag-Sonntag) 10:00 Uhr, letzter Einlass 16:00 Uhr

Hinweis: Die Museen schließen 1 Stunde nach dem letzten Einlass. Wir empfehlen mindestens 1 Stunde für Ihren Besuch einzuplanen.

Park: ganzjährig geöffnet

November - März Park ist öffentlich zugänglich. Es erfolgt kein Eintritt.
April - Oktober täglich von 10:00 - 18:00 Uhr

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit unserem Newsletter immer aktuell informiert sein!

Jetzt anmelden

GEBRÜDER GRIMM

Froschkönig

Es lebte einmal ein König, der hatte drei schöne Töchter. Die jüngste aber war so schön, dass sich selbst die Sonne wunderte. Am liebsten saß sie nahe beim Schloss in einem Wald an einem Brunnen und warf eine goldene Kugel in die Luft und fing sie wieder auf.

Einmal jedoch fiel ihr die Kugel in den Brunnen. Sie weinte und weinte, bis ein hässlicher Frosch erschien. Er wollte ihr das Spielzeug wieder heraufholen, wenn sie ihn liebhaben und er ihr Freund werden würde. Das versprach die Königstochter, dachte aber insgeheim anders.

So kam es, dass der Frosch - plitsch, platsch - die Marmortreppe zum Schloss hinaufkroch und rief: „Königstochter, jüngste, mach mir auf.“ Der König sagte zu seiner Tochter: „Was du versprochen hast, musst du auch halten.“ Also saß der Frosch neben der Prinzessin, aß von ihrem goldenen Teller und sie trug ihn in ihre Kammer, aber gern tat sie es nicht. Als er jedoch zu ihr ins Bett wollte, da warf sie ihn mit aller Kraft gegen die Wand. Da war er kein Frosch mehr, sondern ein Königssohn, den eine böse Hexe verzaubert hatte. Sie gewannen einander lieb und bald kam ein Wagen mit acht weißen Pferden, beide in sein Reich zu holen.

Als der Wagen fuhr, krachte es dreimal gewaltig. Der Königssohn dachte, das wäre der Wagen. Doch es waren nur die drei eisernen Bänder, die der treue Diener Heinrich um sein Herz gelegt hatte, damit es nicht zerbrach und die er jetzt nicht mehr brauchte.

„Königstochter, jüngste, mach mir auf.“


(c) Autorin Andrea Rölke

ÜBER DIE KÜNSTLERIN

Berit Schulze

Die gelernte Zahntechnikerin Berit Schulze arbeitete zwölf Jahre in diesem Beruf, bevor sie 2016 das Malen, das sie schon immer als größtes Hobby betrieb, zum Nebenberuf machte. Aus einer kleinen illustrierten Serie von anfangs 12 Postkarten wurden über die Jahre etwa 60 Karten, rund 40 Button-Magnete und einige Kunstdrucke, die sie unter anderem in ihrem Onlineshop verkauft. 2020 wagte sie schließlich den Sprung in die volle Selbstständigkeit. Berit Schulze lebt aktuell in Dresden.

Privatsphären-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies und Integrationen, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
fe_typo_userIdentifikation der aktuellen SitzungEnde der Sitzung
cc_popup_msgZustandsspeicherung der Information/Meldung bei Seitenaufruf1 Jahr
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Google Tag Manager PixelTag-Management-System zur Verwaltung und Auswertung von Trackingdiensten
Integrationen
Name Verwendung
youtubeYoutube Video Einbindung
vimeoVimeo Video Einbindung